Sensor für Autositz entwickelt

Autositze sollen Kindern Sicherheit schenken bei Unfällen. Ein neuer Sensor macht den Kindersitz sogar intelligent: Sollten Mama oder Papa den Nachwuchs im Auto vergessen, alarmiert der Sensor das Smartphone der Eltern und ruft sie zurück.

Immer wieder geistern Meldungen aus den USA durch die Medien, in denen gestresste Eltern ihre Kinder im Auto vergessen oder sie dort „mal eben“ sitzen lassen, um Erledigungen zu machen. Wie gefährlich das sein kann, ist vielen Eltern dabei scheinbar nicht bewusst. Fakt ist, im Sommer wird ein Auto für das Kind schnell zur tödlichen Falle, denn die Temperaturen steigen im Inneren des Wagens rasant an. Das Kind kann leicht einen Hitzeschlag erleiden oder in der Folge sogar sterben. Solche schrecklichen Schicksale sind dabei kein Einzelfall und kommen auch in Europa immer häufiger vor.

Ein Notruf der besonderen Art

Deshalb hat das Unternehmen Studio Whale jetzt den Starfish Kindersitz Sensor entwickelt. Dieser registriert, wenn das Kind noch im Sitz festgeschnallt ist. Ist dies der Fall, sendet der Sensor automatisch einen „Hilferuf“ an das Smartphone der Eltern oder einer anderen Aufsichtsperson und alarmiert diese. Sollten die nicht in einem bestimmten Zeitraum reagieren und das Kind aus dem Autositz holen, schickt der Sensor einen Notruf an eine dritte Person los. Für die Entwicklung dieses neuartigen Kindersitzes hatten die Entwickler über eine Crowdfunding-Plattform erfolgreich Geld gesammelt. Jetzt gibt es den Starfish-Sitz erstmals für 50 Dollar im Handel zu kaufen.

Hier der Link zur Homepage des Herstellers: www.studiowhale.com

Keine Kommentare mehr möglich.

Kinderwagen Postille - Was Kinder und Eltern bewegt | Impressum | Datenschutz
Powered by WordPress