Kind transportieren: Das Tragetuch

Babys brauchen Nähe und Geborgenheit. Vor allem in den ersten Lebensmonaten ist die sogenannte Nestwärme von großer Bedeutung für die Kleinen. Sie wollen ihre Eltern spüren und fühlen sich in deren Nähe am wohlsten. Das Tragetuch bietet eine vielseitige Möglichkeit, Spaziergänge und Ausflüge für beide Seiten bequem und angenehm zu erleben.

Steht die Geburt eines Kindes bevor, müssen viele Entscheidungen getroffen werden. Viele Eltern wählen einen Kinderwagen, um mit ihren Kleinen mobil zu sein. Die Alternative Babytragetuch wird bislang nur selten in Erwägung gezogen. Dabei sind die praktischen Vorteile nicht zu verachten. Stufen und schwieriges Terrain sind mit einem Tragetuch keine Hindernisse mehr. Bei Wind und Wetter ist das Baby in der elterlichen Jacke gut geschützt. Und vor allem erlebt das Baby absolute Geborgenheit und die körperliche Nähe seiner Eltern.

In vielen Ländern nutzen Eltern schon lange und ausschließlich ein Tragetuch für ihre Kinder. In Afrika und Südamerika sind Kinderwagen eher Mangelware. Dort gehört das Tragen im Babytragetuch zum Alltag. Es heißt, diese körperliche Nähe in den ersten Lebensmonaten fördert auch die familiäre Verbundenheit.

Die Vorteile des Tragetuches

Direkt nach der Geburt kann das Tragetuch zum Einsatz kommen. Babys lieben es, den Herzschlag und die Körperwärme ihrer Eltern direkt zu spüren. Sie erleben im Tragetuch den gesamten Alltag und sind dabei ständig in Bewegung. Auf diese Weise wird der Gleichgewichtssinn gefördert. Oft ist es sogar so, dass Babys, die von ihren Eltern im Babytragetuch spazieren getragen werden, viel ruhiger und ausgeglichener sind.

Aber auch die praktischen Eigenschaften des Tragetuchs sollten unbedingt erwähnt werden. Oft sind die Möglichkeiten, sich mit einem Kinderwagen zu bewegen, an bestimmten Orten eingeschränkt. Ein Baby im Tragetuch ist dabei wesentlich leichter zu bewegen. Es ist quasi wie ein zusätzlicher Körperteil der Eltern und bedeutet keinerlei Einschränkung. Besonders wenn eine Autofahrt ansteht, gibt es mit dem Kinderwagen im Kofferraum oft Platzmangel. Mit dem Tragetuch kein Thema.

Begründete Bedenken?

Viele Menschen geben dem Tragetuch keine Chance, weil sie befürchten, die Wirbelsäule des Babys könnte unter dieser Trageweise leiden. Aber dies nach Ansicht von Experten unbegründet. In den ersten Monaten ist die gehockte Haltung absolut in Ordnung. Wichtig ist nur, dass das Babytragetuch richtig gebunden ist. Wie das funktioniert, können Sie hier nachlesen.

Welches Tragetuch ist das Richtige?

Wie bei allen Produkten gibt es auch die unterschiedlichsten Ausführungen bei den Babytragetüchern. Ganz wichtig ist die richtige Größe. Das Tragetuch sollte auf jeden Fall groß genug sein, um auf die Körpergröße des Trägers oder der Trägerin angepasst zu werden. Das Material ist ebenfalls von großer Bedeutung. Es sollte elastisch, reißfest und formbeständig sein. Besonders gern werden Babytragetücher aus Jaquard-Stoffen gewählt.

Keine Kommentare mehr möglich.

Kinderwagen Postille - Was Kinder und Eltern bewegt | Impressum | Datenschutz
Powered by WordPress