Frühkindliche Erinnerungen – Täuschung oder Realität?

Wenn Menschen von Erinnerungen aus frühester Kindheit berichten, sind diese häufig nicht real. Forscher haben dieses Phänomen genau untersucht und interessante Erkenntnisse zutage gebracht.

Die ersten drei Lebensjahre sind besonders emotional und intensiv für Eltern und Kind. Trotzdem sind nicht alle Erinnerungen daran wirklich wahr. Wissenschaftler haben sich mit diesem Thema beschäftigt und die Ursachen dafür ergründet.

Die ersten drei Lebensjahre

Britische Forscher setzten sich mit dem Phänomen frühkindlicher Erinnerungen auseinander und führten eine umfangreiche Befragung an Personen durch. Von allen Befragten berichteten rund 40 Prozent von Erlebnissen, die sie im Alter von 2 Jahren oder weniger hatten. Besonders interessant ist auch die Tatsache, dass rund 13 Prozent aller Befragten über Erlebnisse berichten konnten, die sie im Alter von nur einem Jahr hatten.

Aber wie kommen solche Erinnerungen zustande, wenn die Hirnforschung längst bewiesen hat, dass Erinnerungen frühestens ab dem vollendeten dritten Lebensjahr möglich sind? Erinnerungen bis ins Säuglingsalter zurück sind, den Forschern zufolge, absolut unmöglich.

Falsche Erinnerungen

Solche falschen Erinnerungen werden durch äußere Faktoren hervorgerufen. Erzählungen von Eltern und Großeltern und Familienfotos sind die wichtigsten Faktoren, die die frühkindlichen Erinnerungen beeinflussen. So entstehen oft Bilder, an die sich niemand selbst erinnert, sondern die durch diese Erzählungen hervorgerufen wurden.

Ein anderer Grund könnte auch die falsche Alterszuordnung sein. Eventuell haben die Ereignisse tatsächlich stattgefunden, allerdings nicht in den ersten drei Lebensjahren.

Die britischen Forscher konnten echte Erinnerungen von scheinbaren Erinnerungen unterscheiden, indem sie die Wortwahl der befragten Personen genau analysiert haben. Während Erlebnisse aus dem Erwachsenenalter mit dem individuell typischen Wortschatz dargestellt wurden, berichteten die Befragten von ihren frühkindlichen Erinnerungen auf andere Art und Weise. Daraus konnte abgeleitet werden, dass diese Erlebnisse aus Erzählungen anderer Personen übernommen wurden.

Bildurheber: gpointstudio / 123RF Standard-Bild

Einen Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kinderwagen Postille - Was Kinder und Eltern bewegt | Impressum | Datenschutz
Powered by WordPress