Wenn der Nachwuchs eine Kettensäge will...

Kleine Kinder spielen nicht Büro! Jungs – und natürlich auch Mädchen – wollen schaffen, wie man so schön sagt. Während ein Spielzeughersteller wahrscheinlich nur schwer ein Spielzeugkopiergerät verkaufen kann, sind beispielsweise Werkzeuge für den kleinen Handwerker eine verkaufssichere Idee. Darauf hat sich so manch Händler für echtes Werkzeug bereits eingestellt.

Versicherungsfrage Kinderwagen

Ein moderner Kinderwagen ist heutzutage schon fast ein Statussymbol und kostet teilweise über 1.000 Euro. Natürlich sind Kinderwagen ein beliebtes Diebesgut. Wie man seinen Kinderwagen über die eigene Hausratversicherung absichert, zeigt folgender Gastbeitrag von den Kindervorsorgeexperten von Pänz Vorsorge.

Klebepunkte als Ideen für den Kindergeburtstag...

Letzte Woche habe ich es endlich wieder einmal ins Kino geschafft. Es lief Birnenkuchen und Lavendel, eine tolle französische Romantikkomödie. Im Mittelpunkt des Films steht Lousie, eine junge Witwe, die mit ihrer Teenagertochter in der französischen Provinz lebt. Und als ob das nicht genug wäre, steht sie auch noch vor dem finanziellen Ruin. In dieser Situation fährt sie auf einer Landstraße dann Pierre an und nimmt ihn mit zu sich nach Hause, um ihn erst einmal zu verarzten. Aber das ist schon schwieriger als gedacht, denn Pierre ist ziemlich exzentrisch, ich würde mal sagen, er hat autistische Züge. Und dann kommt es eben, wie es kommen muss. Die beiden fühlen sich zueinander hingezogen, auch wenn sie es sich zuerst gar nicht eingestehen wollen.

Innovativ: ein Kinderwagen wie ein Rucksack...

Mit dem OmniORider haben Crowdfounder jetzt den ersten Kinderwagen-Buggy auf den Markt gebracht der sich einfach auf den Rücken schnallen lässt. Das soll Eltern künftig die Spaziergänge erleichtern, denn irgendwann kommt immer der Moment an dem der Nachwuchs nicht mehr laufen möchte und ein Kinderwagen gefragt ist. Gut, wenn der direkt dabei ist.

Die Muttermilchbörse

Muttermilch ist erwiesenermaßen für Neugeborene die optimale Ernährung, da sie alle nötigen Inhalte zur optimalen Versorgung der Säuglinge enthält. Allerdings kann nicht jede Mutter stillen. Verschiedene Gründe sind möglich. Wenn die Eltern ihren kleinen Spross aber trotzdem mit Muttermilch füttern wollen, bietet die „Muttermilchbörse“ eine Alternative.

Ernst: der Plötzliche Kindstod

Der plötzliche Kindstod ist ein erstes Thema mit dem sich werdende Eltern auf jeden Fall auseinandersetzen sollten. Daher möchten wir heute dieses Thema behandeln. Über 300 Babys sterben pro Jahr in Deutschland am Plötzlichen Kindstod. Trotz erfolgreicher Präventionskampagnen bleibt diese Diagnose die am häufigsten genannte Todesursache bei Säuglingen, die das erste Lebensjahr noch nicht erreicht haben.

« Ältere Einträge

Kinderwagen Postille - Was Kinder und Eltern bewegt | Impressum & Datenschutz
Powered by WordPress